Crowdfunding:

Die Finanzierung der neuen Kletteranlage steht

Über den großen Erfolg freuten sich (von links): Gabi Oßwald, Karl Holzapfel, Andrea Brandl, Monika Durner, Thomas Hofbauer (Crowdfunding), Markus Wörn (VR-Bank), 1 Vorsitzender Reinhard Zelger, Markus Wild und Martin Bruckmeier.

Eggenfelden. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Alpenvereins stand heuer u. a. die neue Kletteranlage.

Dank der großzügigen Unterstützung der VR-Bank Rottal-Inn und der vielen Spender konnte der Verein mit Hilfe des Crowdfunding-Portals ganze 7924 Euro für den Umbau der Kletteranlage erzielen. Der Geschäftsstellenleiter von Eggenfelden, Markus Wörn, und der Leiter des Crowdfunding-Projekts, Thomas Hofbauer, überreichten dem Vorstand einen Scheck über die stolze Summe. Er bedankte sich im Namen des Vereins sehr herzlich bei ihnen, wie auch bei Erwin Ruhland und Lukas Westenhuber, die von Seiten des Vereins das Projekt organisiert und durchgeführt haben.

Auch die Kooperationsbereitschaft der Stadt Eggenfelden hinsichtlich des Umbaus der Kletteranlage lobte der Vorsitzende und bedankte sich bei 3. Bürgermeisterin Johanna Leipold. Sehr hilfreich für die Umsetzung des Projekts sei auch die Unterstützung durch den Vereinsreferenten der Stadt, Wilfried Reinisch, gewesen.

Nach dem einstimmigen Beschluss der Mitgliederversammlung kann nun mit dem Projekt „Umbau Kletteranlage“ begonnen werden.